Rosenkohlauflauf mit Hüttenkäse und Feta

Share on

Ein herzhafter Rosenkohl-Auflauf ist eine besonders schmackhafte Möglichkeit, das klassische Wintergemüse zuzubereiten.

Rosenkohl enthält sogenannte Glucosinolate, die dazu beitragen können, das Risiko für bestimmte Krebsarten zu reduzieren.

Das herzhafte, vegetarische Gericht bringt Abwechslung in die Winterküche.

 

Zutaten:

  • 1 Kg Rosenkohl
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 Becher Schlagsahne
  • 1 Bech Schmand
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Muskatnuss
  • 200 g Feta
  • 150 g Hüttenkäse
  • 100 g Parmesan, gehobelt
  • 50g weiche Butter
  • 4 EL Semmelbrösel

 

Zubereitung:

Rosenkohl putzen und Röschen halbieren.

Olivenöl in Pfanne erhitzen und halbierte Rosenkohlröschen ca. fünf Minuten rundum anbraten.

Mit Zitronensaft und Gemüsebrühe ablöschen und 10 Minuten köcheln.

Sahne und den Schmand dazugeben und unterrühren. Alles ca. 15 Minuten sanft köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Rosenkohl mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Eine Auflauf buttern und die ausgefettete Form mit Semmelbrösel auskleiden, so haftet nichts in Auflaufformen oder Backformen an.

Rosenkohl vom Herd nehmen. Feta in kleine Würfel schneiden. Hüttenkäse und Feta mit dem Rosenkohl unterheben.

Alles orsichtig in die Auflaufform füllen und 30 Minuten bein 180 Grad backen.

Nach 30 Minuten den Parmesan darüber verteilen und Auflauf weitere 15 Minuten goldbraun backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.