Fischfrikadellen

Share on

Fischfrikadellen sind eine tolle, schmackhafte Variante zum Hackfleisch-Klassiker.

Man kann sowohl frischen Fisch, als auch tiefgefrorenen Fisch für dieses Rezept verwenden.

Das Schöne an diesem Fischfrikadellen-Rezept: Ihr könnt bei der Wahl des Fisches frei entscheiden, was euch schmeckt oder was es bei eurem Supermarkt oder Fischhändler gibt.

 

  • Fisch-Frikadellen (Für 4 bis 5 Stück) :
    • 500g Fischfilets, gut gekühlt
    • 100g Schalotten
    • ½ Bund glatte Petersilie
    • 1 EL Butter
    • 2 altbackene Brötchen
    • 2 Eier, getrennt
    • 1 TL Fischgewürz(Siehe unten, oder fertiges kaufen)
    • Salz und Pfeffer
    • Cayennepfeffer
    • 2 EL Butterschmalz
  • Fischgewürz:
    • 4 Fenchelsamen
    • 1 Zweige Thymian
    • 1 kleiner zweig Rosmarin
    • 2 Koriandersamen
    • 1/2 kleiner Bund Dill
    • 1 TL Salz
    • frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung Fischgewürz:
Kräuter waschen und gut trocknen lassen. Thymian und Rosmarin Blättchen von den Stielen zupfen und klein schneiden. Dill fein hacken. Fenchel und Koriander im Mörser fein zerstoßen.
Kräuter, Gewürze und Salz miteinander vermischen. Nach Belieben frisch gemahlenen Pfeffer dazugeben.

Zubereitung Frikadellen:
Altbackene Brötchen in kaltem Wasser einweichen. Schalotten und Petersilie fein hacken. Schalotten mit 1 EL Butter glasig dünsten. Beiseite stellen, Petersilie untermischen und abkühlen lassen.

Fischfilet durch einen Fleischwolf drehen oder in der Küchenmaschine fein häckseln. Brötchen gut ausdrücken. Schalotten, Petersilie, zwei Eigelbe und ein Eiweiß dazugeben.
Mit Gewürzen gut abschmecken und zu einem glatten Teig rühren. Mit nassen Händen Frikadellen formen. Vor dem Braten nochmals ca 30 Minuten kalt stellen, sonst zerfallen diese später.

Die Frikadellen in Butterschmalz, unter einmaligem wenden, goldbraun braten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.