Share on

Nicht nur die deutschen können leckere Frikadellen machen, sondern auch die Griechen. Allerdings heißen sie nicht Frikadellen, sondern Bifteki. Bifteki ist eine klassische griechische Hackfleischspezialität.

Es eignet sich auch perfekt zum Grillen.

Anders als die klassisch deutsche Frikadelle, besteht Bifteki ausschließlich aus Rinderhackfleisch. Die Gewürze sind klassisch griechisch.

Zutaten: (Für ca. 6 Stück)

  • 500 g Hackfleisch vom Rind
  • 200 g Schafskäse
  • 2 Eier
  • 1 altebackenes Brötchen
  • 2 große zehen Knoblauch
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 2 TL Oregano getrocknet
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel, gehäuft
  • 1/2 TL Piment, gemahlen
  • 1 TL Paprikapulver Edelsüß
  • 1 TL Paprikapulver geräuchert
  • Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
  • Cayennepfeffer
  • 1 m.-große Zwiebel(n)
  • Olivenöl

Zubereitung:

Hackfleisch in die Schüssel geben. Das Brötchen in lauwarmem Wasser einweichen und anschliesend audrücken. Zu Hack dazugeben.Zwiebel und Knoblauch möglichst fein gehackt zugeben. Petersilie fein gehackt zugeben. Die Eier zugeben. Gewürze zugeben (Salz, Pfeffer, Oregano, Thymian, Piment, Paprikapulver und Cayennepfeffer). Kräftig mit den Händen durchkneten bis die Masse „homogen“ ist.

Das ganze ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Fetakäse in nicht zu kleine stücke (ca. 0,5 cm) zuebröseln und unterheben.

Am besten schmecken die Biftekis, wenn sie gegrillt werden. Je nach Dicke der Bifteke braucht man ca. 10 bis 15  Minuten von beiden Seiten bis sie kross sind. Macht man die Biftekis Zuhause in der Pfanne brauchen sie auch ca. 5 bis 10  Minuten von beiden Seiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.