Share on

Pide, in Griechenland Pita, im Iran Nān-e Barbarī, ist ein von Griechenland bis zum Nahen Osten verbreitetes, etwas dickeres, weiches Fladenbrot aus Hefeteig. Es wird als Beilage zu fast allen Mahlzeiten gereicht.

Die Pita besteht aus einem weichen Hefeteig und wird traditionell ohne Form als Fladen im Steinofen gebacken.

Bei uns ist die Pita als Gyros Pita bekannt geworden. Gyros Pita besteht aus einer aufgeschnittenen Pita, die mit Gyros, Tzatziki, Krautsalat und Salat gefüllt und als Imbiss-Gericht angeboten wird.

Zutaten: (Für 1 Pita Ø ca 30cm)

  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 250 ml, lauwarmes Wasser
  • 450 g Mehl (Typ 550)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel griechischer Joghurt

Zum Bestreichen:

  • 1 Esslöffel Milch
  • 1 Esslöffel Öl
  • Sesam und Schwarzkümmel zum bestreuen.

Zubereitung:

Das Mehl, die Hefe, den Zucker und das Salz vermengen.
Öl Wasser und den Joghurt dazugeben und alles zu einem glatten Hefeteig verkneten.

Den Teig nun 1 Std. an einem warmen Ort gehen lassen. Der Teig sollte sich mindestens verdoppelt haben.

Nach der Ruhezeit den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche aus kippen und vorsichtig den Teig zu einem Kreis in Form ziehen.
Nun den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Hier kann man noch mal die Form verschönern.
Den Teig abgedeckt nochmals ca. 20 Min. ruhen lassen.

Nun das Milch-Öl-Gemisch auf den Teig streichen und bestreut den Teig mit Sesam und Schwarzkümmel.

Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen und das Fladenbrot ungefähr 20 Min. gebacken bis es die gewünschte Bräunung hat.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.