Hackbällchen mit Oliven auf Auberginen und Zucchini

Share on

Wenn es aus der Küche nach Rosmarinduftet …

Parmesan macht die kleinen Hachbällchen noch würziger.

Diese werden auf Zucchini-Auberginen-Gemüse im Ofen gegart.

Zutaten:

  • 800 g Auberginen
  • 800 g Zucchini
  • Salz
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 8 El Olivenöl
  • 250 g altbackene Brötchen
  • 100 ml Milch
  • 100 g Parmesan (gehobelt)
  • 80 g schwarze Oliven (ohne Stein)
  • 10 Stiele Oregano
  • 1 kg gemischtes Hackfleisch
  • 2 Eier (Kl. M)
  • Pfeffer
  • 4 Zweige Rosmarin

Auberginen und Zucchini waschen, putzen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.
In eine große Schale geben, mit 1/2 Tl Salz bestreuen und 20 Minuten ziehen lassen.

Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. In 1 El Öl in einer Pfanne goldbraun braten und abkühlen lassen.

Brötchen im Blitzhacker grob zerkleinern und in einer Schüssel mit der Milch mischen. Parmesan reiben, Oliven
abtropfen lassen. Oreganoblätter von den Stielen abzupfen, grob hacken und 1/3 beiseitelegen.

Hack, Zwiebelmischung, Eier, Oregano, Parmesan und Oliven zur Brötchenmischung geben, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
Alles gut verkneten und mit Klarsichtfolie bedeckt kalt stellen.

Zucchini und Auberginen mit 4 El Olivenöl und Rosmarinzweigen mischen, mit Pfeffer würzen.
Auf einem Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Umluft 200 Grad) 20 Minuten braten.

Aus der Hackmasse mit angefeuchteten Händen 10 kleine längliche Hackbällchen formen.
In einer großen Pfanne in restlichem heißen Öl in 2 Portionen rundum kräftig anbraten.

Auf das Gemüse legen und weitere 30—35 Minuten braten.

Hackbällchen mit restlichem Oregano bestreuen und mit dem Gemüse servieren.
Dazu passt Ciabatta.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.