Lasagne mit Auberginen, Schinken und Ei

Share on

Bei Lasagne handelt es sich um einen wahren Nudel-Klassiker.

Weltweit bekannt und nicht nur das erklärte Lieblingsessen von Kater Garfield: die Lasagne.

Ein Muss für alle Pasta-Fans.

Leckere saftige Schichten aus Hackfleisch & Tomaten, oben schön knusprig.

 

Zutaten:

  • 500 g Lasagneplatten
  • 200 g Gouda, gerieben
  • 200 g Kochschinken, klein gewürfelt
  • 3 hartgekochte Eier, klein gewürfelt
  • 2 große Auberginen
  • 100 g geriebener Parmesan
  • Butter
  • Für die Sauce Bolognese:
    • 350 g Rinderhackfleisch
    • 150 g gewürfelter Speck
    • 100 ml Rotwein
    • 50 ml Olivenöl
    • 4 kleine Möhren
    • 2 Stangen Staudensellerie
    • 1 1/2 mittelgroße rot Zwiebeln
    • 2 Zehen Knoblauch
    • 1/2 Bund Basilikum
    • 1/2 Bund Petersilie
    • 2 Dosen gehackte Tomaten
    • 3/4 Tuben Tomatenmark
    • Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer
    • Zucker
  • Für die Sauce Béchamel:
    • 80 g Butter oder Margarine
    • 5 1/2 EL Mehl
    • 0,7 Liter Milch
    • etwas Muskat
    • etwas Salz
    • etwas Pfeffer
    • 50g geriebener Parmesan

Zubereitung:
Möhren, Sellerie, Zwiebeln und Knoblauch schälen, und mit der Küchenmaschine oder Zerkleinerer ganz fein hacken.

In einem Topf das Olivenöl heiß werden lassen und das fein gehackte Gemüse zusammen mit dem Speck scharf anbraten und dann bei kleiner bis mittlerer Hitze 10 Minuten schmoren lassen.
Das Gemüse aus dem Topf nehmen und beiseitestellen.

Im selben Topf das Hackfleisch mit ein wenig Olivenöl so lange anbraten, bis es schön angebräunt ist. Tomatenmark dazugeben und kurz mitrösten.
Nun das Gemüse wieder hinzufügen, mit dem Rotwein ablöschen und weitere 10 Min. köcheln lassen.
Die Dosentomaten hinzufügen und mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Zucker nach Geschmack würzen.
Alles mindestens 1 Stunde auf mittlerer Hitze kochen lassen. Nach der Kochzeit in die Sauce Petersilie und Basilikum zufügen und unterrühren.

In der Zwischenzeit die Auberginen in dünne Scheiben (ca. 1/2 Zentimeter) schneiden und mit Olivenöl bestreichen.
Nun die, auf beiden Seiten mit Olivenöl bestrichenen, Auberginenscheiben auf 2 Backbleche verteilen und bei 180 Grad in den Backofen schieben.
Jedes Blech sollte insgesamt ca. 20 Minuten im Ofen bleiben. Währen der Backzeit die Auberginen wenden, sparsam mit weiterem Olivenöl beträufeln und leicht nachsalzen.
Die Prozedur so lange wiederholen bis alle Auberginenscheiben fertig gegart sind.

In einem Topf die Butter zerlassen und das Mehl hinzufügen. Beide Zutaten durch stetes Rühren miteinander gut verbinden.
Unter ständigen Rühren mit dem Schneebesen nun die Milch nach und nach hinzufügen. Den Parmesan einrühren und schmelzen lassen.
Die Sauce Béchamel muss zähflüssig sein. Mit Muskat, Pfeffer und Salz abschmecken und vom Herd nehmen.

In einer gebutterten, feuerfesten Form etwas Bolognesesauce füllen, dann eine Lage Lasagneplatten einschichten. Diese dünn mit Béchamelsauce bestreichen und Parmesan bestreuen. Erneut Bolognesesauce darauf verteilen und diese dann mit etwas von dem Schinken, Auberginenscheiben, Parmesan und Ei belegen.
So Schicht für Schicht die Form füllen. Es sollten 3 Lagen Lasagneplatten zustande kommen.

Die letzte Schicht sollte aus Schinken, Parmesan, Aubergine, Ei, Bolognesesauce und Béchamelsauce bestehen.

Dick mit geriebenem Gouda bestreuen und Butterflöckchen daraufsetzen.

Die Lasagne bei 180 °C Umluft ca. 30 – 40 Minuten backen, bis die Kruste goldbraun ist.

Bevor die Lasagne portioniert wird, einige Minuten ruhen lassen.

Tipp:
Die Lasagne kann man auch gut einen Tag vorher vorbereiten und im Kühlschrank ziehen lassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.