Nudelauflauf mit Spinat und Schinken

Share on

Nudelauflauf ist definitiv kein kalorienarmes Gericht. Viel Fett, weiße Kohlenhydrate und nicht besonderes viel Eiweiß.

Aber manchmal kann man sich sowas gönnen, besonders, wenn es so köstlich, schnell und einfach in der Zubereitung ist 😀

Zutaten: (Für 4 Personen)

  • 500g Nudeln,z.B. Penne Rigate oder Rigatoni
  • 1 EL Olivenöl
  • 750g Spinat frisch, oder 500g TK Blattspinat
  • 3 EL Butter
  • 400g Kochschinken
  • 200g Emmentaler, geraspelt
  • 250g Mascarpone
  • 400g Schlagsahne
  • 2 Zehen Knoblauch, fein gehackt
  • Salz und Pfeffer
  • 1/2 TL Muskatnuss, frisch gerieben

Zubereitung:

Nudeln nach Packungsanweisung sehr bissfest in reichlich Salzwasser kochen, abgießen und abtropfen lassen.
Bei Bedarf mit 1 EL Öl vermischen, um das Verkleben zu vermeiden.

Butter in einem großen Topf zerlassen.
Frischen Spinat waschen und tropfnass zu der zerlassenen Butter geben.
Topf verschließen und den Spinat darin einige Minuten dämpfen.
Wird tiefgekühlter Spinat verwendet, dann diesen zunächst auftauen lassen, gründlich ausdrücken und ebenfalls in Butter dämpfen.

Den Schinken würfeln.

Nudeln, Schinken und Spinat abwechselnd in einen eingefettete Auflaufform Einschichten.

Backofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Den Mascarpone, die Sahne, den Knoblauch in einem Topf auf dem Herd aufkochen. Mit Muskat, Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
Hälfte des Emmentalers unter ständigem Rühren in die Sauce einrühren und darin schmelzen lassen.

Die Sauce über den Auflauf geben und den restlichen Emmentaler darüber streuen.

Den Auflauf auf unterster Schiene im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.