Paella de pollo i marisco i carn

Share on

Paella ist in ganz Spanien in verschiedenen Varianten verbreitet und gehört dort zum Familienleben.

Drei Bestandteile der Paella sind immer gleich: Reis, Safran und Olivenöl.

Die ursprüngliche Paella stammt aus der Region Valencia und enthielt neben Huhn auch Aal und Frösche. Heute gehören in eine valencianische Paella Geflügel, Kaninchen und Schweinefleisch, Tomaten, Bohnen, Paprika und Schnecken.

Zu meiner Paella gehören feurige Chorizo, Hähnchenkeulen sowie Muschlen und Garnelen.

Zutaten: (Für 3 bis 4 Personen)

  • 6-8 Drumsticks (Hähnchenunterkeulen)
  • Salz, Pfeffer
  • OlivenÖl
  • 1 große Zwiebel
  • 3 frische Knoblauchzehen
  • 250 g Paella Reis (z. B. Arroz Extra  Bomba)
  • 1 TL Safranfäden
  • 650 ml Hühnerbrühe
  • 1 TL Paprikapulver Edelsüß
  • 250 ml trockener Weißwein
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 große rote Paprikaschote
  • 250 g Miesmuscheln (ohne Schale TK)
  • 12 (ca. 240 g) Garnelen ohne Schale
  • 200 g Chorizo
  • 150 g Zuckerschoten
  • 1 kleine Dose Erbsen
  • 150 g Stangenbohnen
  • 2–3 Zweige Rosmarin
  • 1 kleine Stange Zimt
  • 1 1/2 TL geräuchertes spanisches Paprikapulver
  • 1 TL Majoran

Zubereitung:

 

Garnelen und Miesmuscheln bei Zimmertemperatur auftauen lassen.

Hähnchenkeulen waschen und trocken tupfen. Mit edelsüßem Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen und beisete stellen.

Safranfäden in eine halbe Tasse heisses Wasser und ziehen lassen. Ebenfalls beiseite stellen.
Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken.
Paprika putzen, waschen und in 2 cm lange Streifen schneiden.
Die Zuckerschoten und Bohnen wasche und halbieren.
Chorizo in dünne Scheiben schneiden.
Drumsticks waschen, trocken tupfen und mit Salz, Pfeffer und dem edelsüßen Paprikapulver würzen.

Die Chorizo in einer Paellera oder großen Pfanne ohne Fett knusprig auslassen und herausnehmen.
Die Drumsticks im Chorizo Bratfett unter Wenden ca. 15 Minuten braten, herausnehmen.

Paprika, Zuckerschoten und Bohnen für ca. 5 bis 10 Minuten im Chorizo/Hähnchen Bratfett mit ein wenig Olivenöl zusätzlich dünsten und herausnehmen.

Garnelen und Muscheln abspülen und abtropfen lassen.
Zum Bratfett einen schuss Olivenöl geben und die Garnelen und Miesmuscheln darin ca 5 Minuten anbraten und herausnehmen.

Die Zwiebel und Knoblauch mit Olivenöl in der selben Pfanne mit dem restlichen Bratfett glasig dünsten.
Mit dem Safranwasser, der Brühe und dem Weißwein ablöschen.
Chorizo, Paprika, Zuckerschoten und Bohnen dazugeben. Lorbeerblätter und Zimt sowie Majoran und geräuchertes spanisches Paprikapulver hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Nun den Reis dazugeben und einmal kurz umrühren. Hähnchenkeulen obendrauf legen. Die Rosmarinzweige teilen und auf der Paelle verteilen.
Die Paella bei mittlerer bis schwacher Hitze nach Packungsanweisung (15–20 Minuten) garen, dabei nicht mehr umrühren!

Dann die Erbsen abtropfen lassen und zusammen mit den Meeresfrüchten auf der Paella verteilen. Zugedeckt nochmals 5 bis 10 Minuten bei schwacher Hitze garen.

Die fertige Paella vom Herd nehmen und vor dem Servieren 5 Minuten ruhen lassen.

Eine große Zitrone achteln und die Paella damit dekorieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.