Cream of Coconut selber machen

Share on

Nach langer Durststrecke mal wieder ein Beitrag für die Kategorie „Dies und das“ 😉

Letzten war ich in der Verlegenheit für Pina Colada Cream of Coconut zu besorgen, was aber auf die schnelle leider nicht machbar war.

Irgendwie muss man die Creme doch auch selbst machen können.

Zumal die Creme nicht ganz billig ist. Auf meinen Recherchen bin ich auf folgendes Rezept gestoßen, welches sich geschmacklich und Konsistenzmäßig mit der gekauften Variante locker messen kann.

Zutaten: (Ergibt ca. 1 Liter Cream of Coconut)

  • 5 Dosen Kokosmilch a 400g (mindesten 20% Fettgehalt)
  • 350 g weißer Zucker

Zubereitung:

Die Kokosmilch in einen großen Kochtopf geben (mindestens das doppelte Volumen der vorhandenen Flüssigkeit).

Die Milch unter rühren aufkochen bis sie komplett flüssig ist.

Langsam den Zucker unterrühren.

Anschliessend unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen (brennt sonst an) auf hoher Hitze reduzieren.

Nach circa einer halben Stunde sollte sich die Flüssigkeit um die hälfte reduziert haben und das ganze die Konsistenz von Ketchup haben.
Hier kann man ein wenig variieren, je nach gewünschter Festigkeit.

Nun einfach in ein geeignetes Gefäss geben und abkühlen lassen.

Die Creme hält sich im Kühlschrank ca. 1 Woche. Man kann diese aber auch gut einfrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.